Was ist Nightball München?

Nightball München bzw. Basketball um Mitternacht (BuM) ist ein seit 1999 bestehendes Angebot der Münchner Jugendarbeit, das vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München / Stadtjugendamt finanziell getragen wird. Die Absicht des Projekts ist es, Jugendliche im ursprünglichen Sinne offener Jugendarbeit „von der Straße zu holen“. Sport ist für viele Jugendliche oft das einzige Erfahrungsfeld, in dem sie Erfolg, Selbstbestätigung, Anerkennung und positive Gruppenerfahrungen erleben.
In der Schule erfahren sie oft nur noch, was sie nicht können, nicht aber das, was sie können.

Vor diesem Hintergrund haben sich in den letzten Jahren 12 Regionalprojekte „Nightball München“ entwickelt.

Näheres über die einzelnen Regionalprojekte ist auf der jeweiligen Seite zu erfahren (Auswahl s. linke Spalte).

Angebotsschwerpunkte

Schwerpunkt des Angebotes ist zum einen Basketball, in zunehmendem Maße mittlerweile aber auch Hallenfußball.

In wenigen Regionalprojekten gibt es außerdem Tanzangebote: für die Jungen meist Breakdance, für Mädchen professionell betreute Tanzchoreographie.

Wer nicht spielen oder tanzen will, kann auch einfach nur dabei sein, sich mit Freunden und Freundinnen treffen oder – wer will – auch das Gespräch mit den sozialpädagogischen Betreuerinnen und Betreuern sowie den oft zumindest zeitweise vertretenen Streetworkerinnen und Streetworkern suchen.